Du fährst ein Fahrzeug deines Arbeitgebers? Dann muss dein Arbeitgeber kontrollieren, ob du auch im Besitz eines Führerscheins bist.

Dabei spielt es keine Rolle, ob du einmal mit einem Firmenwagen zu einem Außentermin fährst, du den Gabelstapler im Lager nutzt oder dir dauerhaft ein Dienstwagen zur Verfügung steht. Nutzt du ein Fahrzeug deines Arbeitgebers, muss er regelmäßige Führerscheinkontrollen durchführen.

Dein Arbeitgeber ist offizieller Halter des Fahrzeugs und hat damit einige Pflichten zu erfüllen. Unter anderem muss er sicherstellen, dass das eigene Fahrzeug nur von jemanden geführt wird, der die erforderliche Fahrerlaubnis besitzt. Sollte jemand das Fahrzeug führen, der die erforderliche Fahrerlaubnis nicht besitzt oder dem das Führen des Fahrzeugs verboten ist, macht sich der Halter nach dem Straßenverkehrsrecht strafbar.

Zusätzlich drohen dem Halter auch versicherungsrechtliche Probleme – beispielsweise im Falle eines Unfalls. Hier kann es passieren, dass die Versicherung für die entstandenen Schäden gar nicht aufkommt.

Aus diesem Grund prüft dein Arbeitgeber regelmäßig, ob du im Besitz einer Fahrerlaubnis bist.

Unterstütze deinen Arbeitgeber dabei und informiere ihn, wenn

  • du deinen Führerschein verloren hast;

  • dein Führerschein eingezogen wurde;

  • du wieder im Besitz deines Führerscheins bist

  • oder wenn sich andere Änderungen im Besitz deines Führerscheins ergeben.


Du hast einen Wunsch? Schreib uns!

Wie findest du unsere Führerscheinkontrolle? Schreib uns gerne dein Feedback per Mail an feedback@sawayo.harvestrapp.com oder klicke auf den Button.

War diese Antwort hilfreich für dich?